Bei der «Stockente» handelte es sich um ein neun Meter hohes Konstrukt aus Papier, Karton, Holz und Drahtgeflecht.

Böögverbrennete in Solothurn

Böögverbrennete

Auch war die «Bööggin», die nach ungefähr elf Minuten «ausgebrannt» war, keinem Tier nachempfunden. Vielmehr zog hier eine 650 Kilo schwere, vollbusige Nordic-Walkerin einen Schlussstrich unter die Solothurner Fasnacht. (szr)