Altes Spital Solothurn
Ausstellung: Kinder aus der Mongolei und der Schweiz fotografieren ihren Alltag

Die Fotoausstellung «Eine Woche im Leben von ...» zeigt Parallelen und Unterschiede zwischen Kulturen. Während einer Woche fotografierten Kinder aus Ulaanbaatar (Mongolei) und Kinder aus Bern ihr Leben.

Drucken
Teilen

Während einer Woche fotografierten Kinder aus Ulaanbaatar (Mongolei) und Kinder aus Bern ihr Leben. Die Bilder zeigen, wo das Glück der Kinder in den beiden Hauptstädten liegt, was sie nachdenklich stimmt, wie sie leben und was ihren Alltag ausmacht und prägt.

Wie sieht mein Alltag aus? Mein Zuhause? Meine Freunde? Mein Schulweg? Was macht mich glücklich? Was macht mich traurig? Mit dem Fotoprojekt «Eine Woche im Leben von ...» erhielten fünf Mädchen und fünf Jungen aus den Armenvierteln der mongolischen Hauptstadt Ulaanbaatar eine Stimme.

Während einer Woche fotografierten sie ihre persönliche Sichtweise auf das Leben in den Jurtenvierteln. Die gleichen Fragen haben auch fünf Mädchen und fünf Jungen aus Bern fotografisch beantwortet. Daraus entstanden spannende und einzigartige Einblicke in das Leben von Jugendlichen in zwei Hauptstädten. Die Bilder zeigen, dass der Alltag als Teenager ziemlich anders aussehen kann, wenn man in einer anderen Kultur, in einem ärmeren Umfeld aufwächst. Aber: Es gibt auch Parallelen. Denn Glück zeigt sich längst nicht nur im Materiellen.

Eine grosse Ehre

Bayasgalant Kinderhilfe Mongolei, ein Verein mit Sitz in Nidau, welcher sich bereits seit 15 Jahren für die mongolischen Kinder einsetzt, hatte das Projekt im Sommer 2015 mit der Unterstützung der DEZA (Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit) umsetzen können. Im Oktober 2015 wurden die Bilder in der mongolischen Hauptstadt gezeigt. Für die Kinder, deren Leben sich normalerweise am Stadtrand abspielt, war es eine grosse Ehre, ihre Fotografien in einer Galerie betrachten zu können.

Zudem wurden das Projekt und die Fotografien im Rahmen der Ausstellung durch die mongolische Fotografenvereinigung ausgezeichnet. Nachdem die Wanderausstellung in Nidau, Landquart, Ulaanbaatar und Zürich bereits erfolgreich gezeigt wurde, wird die Fotoschau auch im Alten Spital zu sehen sein. (mgt)

Die Ausstellung ist im Alten Spital bis 31. März zu sehen.

Aktuelle Nachrichten