«Duell aktuell»

Pirmin Bischof und Kurt Fluri lassen sich nicht aus der Reserve locken

Kurt Fluri (links) und Pirmin Bischof im Duell Aktuell

Kurt Fluri (links) und Pirmin Bischof im Duell Aktuell

In knapp zwei Wochen entscheidet sich wer den zweiten Ständeratssitz in Solothurn besetzt. Im «Duell aktuell» lassen sich die Kandidaten Kurt Fluri und Pirmin Bischof nicht aus der Reserve locken.

Der letzte zweite Wahlgang für einen Ständeratssitz findet am vierten Dezember in Solothurn statt. Nachdem Roberto Zanetti (SP) im ersten Wahlgang einen Sitz eroberte, kämpfen Pirmin Bischof (CVP) und Kurt Fluri um den zweiten Platz im Stöckli. Knapp zwei Wochen vor der Wahl treffen sich die beiden Kandidaten im «Duell aktuell» auf Tele M1. Allerdings braucht es viel guten Willen, um zwischen den Beiden ein richtiges Duell zu erkennen.

Ähnliche Positionen, unterschiedliche Personen

«Habt ihr eigentlich die genau gleichen Positionen?», wollte Moderator und stellvertretender az-Chefredaktor Werner De Schepper von den Politikern wissen. Schliesslich sei der Präsident der Solothurner BDP in beiden Unterstützungskomitees aufgeführt. Doch auch mit dieser kleinen Provokation liessen sich sich Fluri und Bischof nicht aus der Reserve locken. «Wir sind uns tatsächlich sehr ähnlich», stellt Bischof fest. Bei Majorzwahlen sei die Person viel wichtiger und da gäbe es schon noch Unterschiede.

Fluri schielt auf Bischofs Sitz im AKW-Verwaltungsrat

Ein Unterschied zwischen Bischof und Fluri gibt es in der AKW-Frage. Der AKW-Gegner Bischof sitzt im Verwaltungsrat des AKW Gösgen. Für ihn kein Widerspruch: «ich bin zwar für den Atom-Ausstieg, bin aber auch der Meinung, dass die bestehenden AKW am Netz bleiben sollen, so lange sie sicher sind. Im Verwaltungsrat vertrete ich die Anliegen der Bevölkerung des unteren Kantonsteil.» Kurt Fluri, der Atomenergie-Befürworter ist bisher nicht mit dem AKW Gösgen verbandelt, meldet aber scheu Interesse an: «Wenn man mir einen Verwaltungsratsmandat anbieten würde, hätte ich sicher Interesse.»

Das «Duell aktuell» mit Kurt Fluri und Pirmin Bischof wird heute um 18.20 auf Tele M1 ausgestrahlt und stündlich wiederholt.

Duell aktuell

Das «Duell aktuell» mit Kurt Fluri und Pirmin Bischof wird heute um 18.20 auf Tele M1 ausgestrahlt und stündlich wiederholt.

Einigkeit bei Eveline Widmer-Schlumpf

Fluri und Bischof geben sich auch bei anderen Themen handzahm. Etwa als De Schepper nochmals Bischofs Rolle beim Zusammenbruch der Solothurner Kantonalbank beleuchtet oder Fluris Doppelbelastung als Stadtpräsident und Parlamentarier thematisert. Auch bei den Bundesratswahlen verbleiben die Kandidaten in der Defensive. Kurt Fluri erklärte ja bereits früher, dass er Eveline Widmer-Schlumpf wiederwählen werde. «Sie ist eine kompetente Finanzministerin und ich bin kein Freund von Abwahlen», stellt er klar.

Auch Pirmin Bischof outet sich als Unterstützer von Widmer-Schlumpf «Sie sollte widergewählt werden.» Weiter will er sich jedoch nicht auf die Äste hinauslassen. Er warte ab, bis die Kandidaturen von SP und SVP feststehen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1