Geschäftsleiter
Führungswechsel bei der Sozialregion Unteres Niederamt

Auf Hans Ulrich Bürgi folgt Alexander Schibli als neuer Geschäftsleiter der Sozialregion Unteres Niederamt.

Drucken
Teilen
Alexander Schibli. (Archiv)

Alexander Schibli. (Archiv)

Alex Spichale

Mit der Pensionierung des bisherigen Amtsinhabers Hans Ulrich Bürgi ergibt sich ein Wechsel in der Führungsetage der Sozialregion Unteres Niederamt (SRUN). Als Bürgis Nachfolger hat der Vorstand der SRUN per 1. Juli 2020 den 47-jährigen Alexander Schibli bestimmt.

Breit gefächerte berufliche Erfahrung

Wie der Präsident der SRUN, Richard Wälti, in einer Pressemitteilung erklärt, übernehme mit Schibli «eine erfahrene und kompetente Persönlichkeit die Leitung der SRUN.» Schibli verfügt demnach über eine breit gefächerte berufliche Erfahrung mit Schwergewicht in der Retail-Branche. «Neben seiner langjährigen Berufserfahrung hat Alexander Schibli verschiedene Führungs- und Managementausbildungen, so unter anderem die Ausbildung zum Betriebsökonomen und das Nachdiplomstudium Integriertes Qualitätsmanagement erfolgreich abgeschlossen», so Wälti in der Medienmitteilung weiter.

Vor dem Wechsel war Schibli seit mehreren Jahren als Direktor von Coop City in Aarau tätig. Zudem ist Schibli auch aus seiner nebenamtlichen politischen Tätigkeit als Gemeinderat seiner Wohngemeinde Bellikon (AG) mit verwaltungsinternen und politischen Abläufen vertraut. Schibli ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Mit ihm habe der Vorstand der SRUN einen Nachfolger gefunden, welcher sowohl fachlich wie auch menschlich zu überzeugen vermöge, so Wälti zum Schluss der Medienmitteilung.

Der SRUN gehören die Niederämter Gemeinden Däniken, Eppenberg-Wöschnau, Erlinsbach SO, Kienberg, Gretzenbach, Niedergösgen, Schönenwerd, Rohr und Walterswil SO an. (mgt/otr)

Aktuelle Nachrichten