Eröffnungsfeier
Das neue Clubhaus des FC Dulliken ist eingeweiht

In einer schlichten Feier eröffnen Dulliken und die drei Nutzervereine ihr neues Lokal. Der Gemeindepräsident Walter Rhiner geht in seiner Rede davon aus, dass Dulliken den Gastmannschaften nun in besserer Erinnerung bleiben werde.

mgt/otr
Drucken
Teilen
Gemeindepräsident Walter Rhiner eröffnete das neue Lokal und Vereinsgebäude am Samstag offiziell.

Gemeindepräsident Walter Rhiner eröffnete das neue Lokal und Vereinsgebäude am Samstag offiziell.

Francesco Casciana

«Der 26. Juni 2021 ist ein Freudentag und gehört ab jetzt zu den Eckpfeilern der Geschichte des FC Dulliken», bemerkte FCD-Präsident Ueli Schenk in seiner Ansprache am Samstag. Endlich verfügten die Dulliker Sportvereine Truck Star, FC Juventus Dulliken und FC Dulliken über ein modernes Clubhaus mit genügend Garderoben, sanitären Anlagen und einem schönen Restaurant mit gedeckter Terrasse, heisst es in einer Mitteilung.

Rund 85 Personen waren an die Feier vom Samstag eingeladen - eigentlich wäre ein dreitägiges Fest geplant gewesen.

Rund 85 Personen waren an die Feier vom Samstag eingeladen - eigentlich wäre ein dreitägiges Fest geplant gewesen.

Francesco Casciana

Der Gemeindepräsident von Dulliken, Walter Rhiner, begrüsste die 85 geladenen Gäste und blickte zurück auf den langen Planungs- und Bewilligungsprozess, der 2015 mit einem Entwurf von Lars Bolliger begonnen hatte. Er freue sich, dass sich die Sportvereine im neuen Gebäude wohler fühlen und die Gastmannschaften Dulliken in besserer Erinnerung behalten würden als zuvor. Das Restaurant wird neu von der Familie Raso geführt, die zuvor im Vereinsrestaurant «Circolo» des FC Juventus Dulliken wirtete. «Eine Win-Win-Situation für beide Vereine!», heisst es.

Familie Raso zeichnete sich auch verantwortlich für die Bewirtung der Gäste vom Samstag, gemeinsam mit der Metzgerei Christen und dem Fest-OK, welches sich ursprünglich auf ein dreitägiges Fest vorbereitet habe. Für Unterhaltung sorgten zwei Mitglieder der Blues-Band Rutishuser.

Ueli Schenk bedankt sich beii allen Beteiligten und Freiwilligen.

Ueli Schenk bedankt sich beii allen Beteiligten und Freiwilligen.

Francesco Casciana

Neben einem kleinen Ausflug in die Vergangenheit des FC Dulliken betonte Ueli Schenk die Wichtigkeit der neuen Garderoben aus Jugendschutzgründen und dass jetzt auch Frauen- und Mädchenteams perfekte Umkleidemöglichkeiten haben. Zum Schluss bedankte sich Schenk bei allen, die zum erfolgreichen Abschluss des Bauprojekts beigetragen haben. Insbesondere bei der Gemeinde, den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern von Dulliken, den Sponsoren und den freiwilligen Helfern.

Aktuelle Nachrichten