Trimbach

22-Jähriger stach mit zwei Messern auf Eltern und Bruder ein – er kommt in U-Haft

Hier ereignete sich das Familiendrama. (Archiv)

Hier ereignete sich das Familiendrama. (Archiv)

Am Sonntag kam es in Trimbach zu einem Familiendrama. Jetzt ist klar, womit der 22-Jährige seine Eltern und seinen Bruder verletzte: Mit Messern. Zudem hat er bereit in einem anderen Fall mit der Justiz zu tun.

Der Vater rief am Sonntagmorgen die Polizei und meldete, dass sein Sohn auf die ganze Familie losgegangen war. Die Polizei nahm den Angreifer am Bahnhof Olten fest. Die Mutter befand sich nach der Attacke ihres 22-jährigen Sohnes in Lebensgefahr. Ihr Zustand bessert sich laufend. Weit weniger getroffen hat es Vater und Bruder. Laut «Blick» wurde der Bruder an der Hand und der Vater im Gesicht verletzt.

Nun ist auch klar, womit alle drei verletzt wurden. Die Solothurner Staatsanwaltschaft bestätigt einen Bericht der Boulevardzeitung, dass es sich bei der Tatwaffe um Messer handelte. «Die Tat von vergangenem Sonntag wurde mit mehreren – konkret zwei – Messern verübt», so Caroline Schenker, Mediensprecherin der Staatsanwaltschaft.

Derzeit läuft gegen den Trimbacher, der in einer geschützten Werkstatt in Grenchen als Mechaniker gearbeitet haben soll, ein Verfahren wegen mehrfacher versuchter vorsätzlicher Tötung und schwerer Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft hat beim Haftgericht einen Antrag auf Untersuchungshaft gestellt. Diesem wurde am Mittwoch stattgegeben. «Das Haftgericht hat den Antrag der Staatsanwaltschaft auf Anordnung der Untersuchungshaft für die vorläufige Dauer von drei Monaten gutgeheissen», informiert Caroline Schenker.

Einem Polizisten eine Kopfnuss verpasst

Es ist nicht das erste Mal, dass es der junge Italiener mit der Polizei zu tun bekam. 2017 soll er laut «Blick» versucht haben, sich in Olten einer Personenkontrolle der Polizei zu entziehen. «Dabei soll er einen Polizisten mit einer Kopfnuss getroffen und ihm so das Nasenbein gebrochen sowie weitere Verletzungen zugefügt haben», wird Caroline Schenker zitiert. 

Das Verfahren sei weiterhin beim Richteramt Olten-Gösgen hängig, bestätigt sie auf Nachfrage. «Die Staatsanwaltschaft hat die Strafuntersuchung zwischenzeitlich abgeschlossen; im Juli 2019 wurde Anklage unter anderem wegen Körperverletzung erhoben.» Der Termin der Hauptverhandlung stehe noch nicht fest. (ldu)

Sohn attackiert seine Familie: Drei Verletzte (18. August 2019)

Sohn attackiert seine Familie: Drei Verletzte (18. August 2019)

Heute Morgen griff ein 22-jähriger Italiener in Trimbach mehrere Angehörige an und flüchtete. Die Mutter wurde mit schweren Verletzungen ins Spital gebracht. Die Polizei konnte den Mann beim Bahnhof Olten festnehmen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1