Derendingen

29-jähriger Autolenker prallt frontal in Hausfassade und stirbt

In der Nacht auf Donnerstag prallte in Derendingen ein Autolenker heftig in eine Hausfassade. Er verstarb noch am Unfallort. Aufgrund der starken Schäden am Gebäude musste die Statik überprüft werden.

Gegen 23.50 Uhr fuhr ein Autolenker auf der Hauptstrasse in Derendingen in Richtung Kriegstetten. In einer Rechtskurve fuhr er aber geradeaus und prallte frontal in die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses. 

Die herbeigerufenen Rettungskräfte hätten vor Ort nur noch den Tod des 29-jährigen Autolenkers feststellen können, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Durch die Wucht des Aufpralls – der Lenker muss mit hohem Tempo unterwegs gewesen sein – wurde die Liegenschaft stark beschädigt. Das Mauerwerk weist tiefe Risse auf, die Glasscheibe der Eingangstür zu einem Geschäftslokal splitterte. Bremsspuren waren keine zu sehen.

Drama in Derendingen: 29-Jähriger bei Autounfall verstorben

Drama in Derendingen: 29-Jähriger bei Autounfall verstorben

Am Mittwochabend kurz vor Mitternacht ist im Solothurnischen Derendingen ein Autolenker ums Leben gekommen. Der 29-jährige Portugiese hat in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und krachte dabei frontal in eine Hausmauer. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Statik musste beurteilt werden

Der Mercedes musste so lange an der Stelle, wo er zum Stillstand kam, belassen werden, bis das Gebäude statisch beurteilt und abgesichert wurde. Erst gegen 9 Uhr wurde das Unfallauto dann abgeschleppt.

Die Unfallstelle wurde die ganze Nacht von der Polizei gesichert. Zur Klärung des Unfallhergangs wurden entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Nebst der Polizei und Staatsanwaltschaft standen die Feuerwehren aus Biberist und Derendingen im Einsatz.

Im Gebäude sollte am 19.Oktober das neue Geschäft J+S Unterstützung eröffnet werden. Die Eigentümer überlegen nun, das Ganze zu verschieben. Während das Schaufenster intakt blieb, muss sicherlich die Tür repariert werden. (pks/ldu)

Die aktuellen Polizeibilder:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1