A2 bei Egerkingen

Reisecar kollidiert auf Autobahn mit Wildschweinrotte – 3 Sauen sterben

Jäger durchsuchten das Gebiet rund um die Autobahn. (Symbolbild)

Jäger durchsuchten das Gebiet rund um die Autobahn. (Symbolbild)

Zwei Wildschweine sind bei einer Kollision mit einem Reisebus in der Nacht auf Mittwoch auf der Autobahn A2 im Kanton Solothurn getötet worden. Eine weitere, verletzte Sau musste später erlöst werden.

Zur Kollision kam es kurz nach 3 Uhr zwischen Egerkingen und dem Belchentunnel, wie die Solothurner Kantonspolizei auf Facebook mitteilte. Zwei Sauen wurden getötet, Personen wurden keine verletzt. «Kurz nach dem Mittag wurde im Unfallbereich eine weitere, verletzte Sau festgestellt, welche erlöst werden musste», schreibt die Kantonspolizei.

Weil die Gefahr bestanden habe, dass weitere Sauen auf die Autobahn gelangen könnten, sei der Gefahrenbereich durch Jäger abgesucht worden. Während dieser Zeit kam es auf dem betroffenen Autobahnabschnitt zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen. (kps/sda)

Polizeibilder vom Oktober 2019:

Meistgesehen

Artboard 1