Kanton Solothurn
Präsidentenkonferenz stützt den Zentralvorstand

Der Zentralvorstand des Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverbandes unterstützte an der Präsidentenkonferenz den Vorschlag, Christian Imark (SVP) in den Ständerat zu wählen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Solothurner Gewerbeverband unterstützte Christian Imark (SVP) für die kommenden Wahlen. (Symbolbild)

Der Solothurner Gewerbeverband unterstützte Christian Imark (SVP) für die kommenden Wahlen. (Symbolbild)

hanspeter baertschi

An der Präsidentenkonferenz des Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverbandes wurde an der vergangenen Sitzung die Parole für die Ständeratswahlen am 17. November besprochen. Den Vorschlag für einen einstimmigen Zentralvorstand wird von der Präsidentenkonferenz nicht ganz einheitlich unterstützt.

Der Zentralvorstand argumentierte darauf, dass Nationalrat Christian Imark (SVP) Mitglied des Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverbandes sei und somit die ASTAG Sektion Solothurn präsentiere. Christian Imark politisiere zudem sehr oft im Einklang mit dem Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverband.

Eine Mehrheit der anwesenden Präsidenten folgte dieser Argumentation. Aber ganz so einstimmig war die Unterstützung doch nicht. Rund ein Viertel der stimmberechtigten Anwesenden enthielten sich der Stimme oder stimmten sogar gegen diese Unterstützung. Ein Grund könnte unter anderem sein, dass die ASTAG Sektion Solothurn Ende Jahr dem Kantonal-Solothurnischen Gewerbeverband den Rücken kehrt.

Unterstützung Imark

Drei Viertel der anwesenden Präsidenten unterstützen die Kandidatur von Christian Imark (SVP). Sie folgen damit klar der Empfehlung des Zentralvorstandes. Für den Vorstand ist es wichtig, dass in Bern eine bürgerliche und gewerbefreundliche Doppelbesetzung den Kanton Solothurn vertreten wird. (mgt)