Solothurn

Aschenbecher im Abfall löste Wohnungsbrand beim Hauptbahnhof Solothurn aus

Der Brand beim Perron 1 im Dezember wurde durch einen unsachmässig entsorgten Aschenbecher verursacht. (Symbolbild)

Der Brand beim Perron 1 im Dezember wurde durch einen unsachmässig entsorgten Aschenbecher verursacht. (Symbolbild)

Der Brand in einer Wohnung beim Hauptbahnhof Solothurn von Anfang Dezember 2019 wurde durch unsachgemäss entsorgte Raucherware ausgelöst.

Bei einem Brand in einer Wohnung beim Hauptbahnhof in Solothurn erlitt am 10. Dezember 2019 ein Bewohner eine schwere Rauchgasvergiftung. Gemäss den nun abgeschlossenen Ermittlungen wurde der Brand durch unsachgemässen Umgang mit Raucherwaren ausgelöst, teilt die Kantonspolizei in einer aktuellen Mitteilung mit. Der Bewohner entsorgte den Inhalt eines Aschenbechers in einem Abfalleimer in der Küche. In der Folge bildete sich ein Glimmbrand. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von mehreren 10'000 Franken. (kps)

Meistgesehen

Artboard 1