Ebikon LU

Wegen technischer Panne? Mall of Switzerland an Eröffnungstag evakuiert

Das zweitgrösste Schweizer Einkaufszentrum musste am Eröffnungstag evakuiert werden. Grund dafür ist offenbar ein technischer Defekt.

Wie die «Luzerner Zeitung» berichtet, seien tausende Besucher über Lautsprecher aufgefordert worden, das Gebäude zu verlassen. Ein Nutzer spricht auf dem Kurznachrichtendienst Twitter von einem «Fehlalarm».

«Vermutlich ist jemand aus Versehen auf den Alarmknopf gekommen», sagt Suzanne Nievergelt von der Mall gegenüber der Zeitung. 

Offenbar konnten Besucher bereits wieder in die Mall zurückkehren. Die Evakuierung habe nur wenige Minuten gedauert. 

Tausende wollen die Mall of Switzerland sehen

Tausende wollen die Mall of Switzerland sehen

Center-Manager Jan Wengeler spricht im Interview.

3 Jahre in 60 Sekunden: Der Bau der Mall of Switzerland im Zeitraffer.

3 Jahre in 60 Sekunden: Der Bau der Mall of Switzerland im Zeitraffer.

Nach 41 Monaten Bauzeit eröffnet

Die Mall of Switzerland hatte nach 41 Monaten Bauzeit ihre Türen geöffnet. Kunden stürmten den 65'000 Quadratmeter weiten Shopping- und Freizeitpark. Bis zu fünf Millionen Besucher im Jahr erhoffen sich die Betreiber. Dafür bieten sie auch regelmässige Modeschauen und Ausstellungen, 12 Kinosäle, die täglich über 60 Filme zeigen, ein Fitness-Center und 1500 Quadratmeter Kinderspielfläche. Im Frühjahr 2018 soll zudem die Indoor-Surfwelle anrollen.

Werfen Sie einen Blick in die «Mall of Switzerland»

Werfen Sie einen Blick in die «Mall of Switzerland»

Am 8. November 2017 öffnet die „Mall of Switzerland“ in Ebikon LU ihre Tore. Mit insgesamt 65'000 Quadratmetern Gesamtfläche handelt es sich dabei um das zweitgrösste Einkaufszentrum der Schweiz. Das futuristische Bauwerk beinhaltet neben über 150 Verkaufsläden und Gastrobetrieben ebenfalls die erste stehende Indoor-Surfwelle der Schweiz, das schweizweit grössten Kinderland, die landesweit grösste IMAX-Kinoleinwand sowie ein Multiplex-Kino mit zwölf Sälen.

Meistgesehen

Artboard 1