Das teilten das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) und das US-Aussenministerium am Freitagabend mit. Cassis werde Pompeo "demnächst "zu bilateralen Gesprächen empfangen, schreibt das EDA auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Das EDA werde zu gegebener Zeit über die Details informieren.

Pompeo werde zuerst in Deutschland erwartet, wo er Kanzlerin Angela Merkel und Aussenminister Heiko Maas treffen werde, heisst es in der Mitteilung des State Department.

Anschliessend reise Pompeo in die Schweiz, wo er neben seinem Amtskollegen Cassis Spitzenvertreter der Wirtschaft sowie den Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Ghebreyesus, treffen werde.

Dann gehe es weiter in die Niederlande, wo Gespräche mit Premierminister Mark Rutte und weiteren Regierungsmitgliedern geplant seien. Schliesslich werde Pompeo in Grossbritannien den Besuch von US-Präsident Donald Trump begleiten.