1. August

Spektakuläres Feuerwerk auf dem Rhein verläuft ohne grosse Zwischenfälle

Tausende von Schaulustigen haben am Mittwochabend das grosse 1.-August-Feuerwerk auf dem Rhein in Basel mitverfolgt. Die Sanität und die Kantonspolizei hatte alle Hände voll zu tun, zogen aber ein positives Fazit.

Rund 120'000 Besucherinnen und Besucher feierten auf dem Festgelände am und ums Rheinufer mitten in der Stadt. Das grosse Feuerwerk begann um 23 Uhr und dauerte rund 25 Minuten. Gezündet wurde es auf zwei Schiffen, die zwischen den Brücken im Rhein verankert waren.

Trotz dem grossen Zuschaueraufmarsch ist die Bundesfeier am Rhein ohne gröbere Probleme abgelaufen. Die Kantonspolizei wurde zu verschiedenen Keilereien gerufen, die sich bei ihrem Eintreffen aber schon wieder aufgelöst haben. Zudem hielt sie einen Jugendlichen an, der eine Laserattacke auf ein Boot der Berufsfeuerwehr ausübte.

Impressionen vom 1.-August-Feuerwerk in Basel

Impressionen vom 1.-August-Feuerwerk in Basel

Brand auf der Mittleren Brücke

Die Sanität Basel musste fünfzehn Personen wegen Alkoholproblemen oder Schnittverletzungen an den Füssen in die Notfallstation bringen. 61 Personen wurden wegen kleinen Verletzungen ambulant behandelt.

Auch die Feuerwehr stand am späten Mittwochabend im Einsatz: Auf der Mittleren Brücke und am Unteren Rheinweg gerieten zwei Abfallcontainer in Brand. Der Aufwand der Blaulichtorganisationen hielt sich an der Anzahl der Besucherinnen und Besucher aber im Rahmen.

Die 120'000 Zuschauer standen dicht gedrängt an den Rheinufern und auf den Brücken. Andere verfolgten das Schauspiel von entfernteren Orten aus. Zuvor hatte am Rhein und auf dem Marktplatz ab dem späten Nachmittag Festbetrieb geherrscht mit Beizen, Verkaufsständen und Live-Musik sowie Schlauchbootrennen auf dem Wasser.

Die Mittlere Brücke im Stadtzentrum wurde ab dem späten Nachmittag für den Verkehr gesperrt; später am Abend geschah dies auch auf zwei weiteren Rheinbrücken. Verkehrsprobleme hatte indes wie jedes Jahr auch die deutsche Polizei in Tüllingen (D) bei Riehen BS.

Denn viele Autofahrer beobachten das Basler Feuerwerk vom Tüllinger Hügel aus, sodass die Polizei die Dorfstrasse teils sperren musste, wie die Polizeidirektion Lörrach mitteilte. Nach dem Fest am Mittwochabend folgt die offizielle Basler Bundesfeier am Donnerstagabend auf dem Bruderholz.

Höchste Schweizerin in Zunzgen BL

Neben dem grossen Feuerwerk am Rhein wurde auch in anderen orten in der Region bereits gefeiert. In Zunzgen BL hielt Nationalratspräsidentin Maya Graf (Grüne/BL) die 1. August-Ansprache.

Graf warb in ihrer Rede für eine von allen getragene Demokratie, die darum auch alle einbeziehe. Zudem verwies sie auf die friedens- und demokratiestiftende Rolle der Schweiz in jungen Demokratien. Am Donnerstagabend spricht die höchste Schweizerin in ihrer Wohngemeinde Sissach.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1