Schweiz

Neue Wirtschaftshilfe: Schweizer Firmen sollen trotz Corona innovativ bleiben

Mit einem Impulsprogramm will der Bundesrat die Innovation von Unternehmen sichern.

Mit einem Impulsprogramm will der Bundesrat die Innovation von Unternehmen sichern.

Die Innovationskraft von Unternehmen soll während der Coronakrise gestärkt werden. Der Bundesrat erleichtert deshalb die finanziellen Bedingungen bei der Projektförderung.

(rwa) Die Landesregierung hat am Mittwoch das Impulsprogramm «Innovationskraft Schweiz» beschlossen. Damit sollen Unternehmen ihre Innovationskraft während der Pandemie aufrechterhalten und die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig gesichert werden.

Unter die Arme greifen will der Bundesrat KMU sowie Firmen mit weniger als 500 Mitarbeitern. Durchgeführt wird das Programm von Innosuisse. Die Innovationsförderagentur des Bundes schätzt, dass in den nächsten zwei Jahren zusätzliche 475 Projekte unterstützt werden, wie es in einer Mitteilung des Wirtschaftsdepartement heisst. Dadurch entstehen Zusatzkosten von 63 Millionen Franken.

Meistgesehen

Artboard 1