Schweiz

Nach über 2000 Testfahrten: Die SBB übernehmen den Ceneri-Basistunnel

Schon ab Dezember fahren die Züge fahrplanmässig durch den neuen Ceneri-Basistunnel.

Schon ab Dezember fahren die Züge fahrplanmässig durch den neuen Ceneri-Basistunnel.

In der Nacht auf Dienstag geht mit dem Ceneri-Basistunnel das letzte Neat-Teilstück in den Besitz der SBB über. Damit kann das Bahnunternehmen mit dem Probebetrieb beginnen.

(wap) Zwischen 4000 und 5000 Züge mit Reisenden oder Gütern wollen die SBB in den nächsten Monaten durch den Ceneri-Basistunnel schicken, bevor dieser ab dem Fahrplanwechsel vom Dezember regulär befahren werden kann. Seit dem März seien bereits über 2000 Testfahrten absolviert worden, meldeten die SBB am Montag. Diese Fahrten würden ohne Passagiere oder Güter durchgeführt, um die sichere Funktion der Anlagen zu überprüfen. Ein Testzug erreichte dabei im Tunnel eine Geschwindigkeit von 257 Stundenkilometern. Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember soll der Tunnel regulär befahren werden. Die offizielle Feier zur Eröffnung des Ceneri-Basistunnels findet nächsten Freitag statt.

Meistgesehen

Artboard 1