Wetter

Nach «Petra» und «Sabine» stürmt jetzt auch noch «Tomris» – intensivste Phase heute Abend erwartet

Auch am Donnerstag sollte man seinen Regenschirm besser gut festhalten: Sturmtief «Tomris» zieht auf.

Auch am Donnerstag sollte man seinen Regenschirm besser gut festhalten: Sturmtief «Tomris» zieht auf.

Es windet erneut. Das nächste Sturmtief steuert bereits auf die Schweiz zu. Ganz so heftig wie bei den Stürmen zu Wochenbeginn wird «Tomris» aber nicht sein.

Noch scheint dem Winter die Puste nicht auszugehen: Kaum hat Sturmtief «Sabine» ausgeblasen, rückt schon «Tomris» an. Laut «MeteoNews» trifft das Sturmtief am Donnerstagnachmittag auf die Schweiz. Dabei werden Windspitzen von bis zu 90 Stundenkilometern erwartet. Lokal und vor allem auch in den Bergen können die Böen auch heftiger ausfallen.

Damit ist «Tomris» zwar nicht gerade ein laues Lüftchen aber im Gegensatz zu «Sabine» schon eher ein Stürmchen. Diese hatte zu Wochenbeginn mit Windspitzen von über 200 km/h in den Bergen ihr Unwesen getrieben und dabei zahlreiche Schäden angerichtet.

Seine intensivste Phase dürfte der Sturm «Tomris» am Donnerstagabend haben. (mg) 

So fegte «Sabine» über die Schweiz:

Flughafen Europa: Sturm "Sabine" erschwert Landung

Flughafen Europa: Sturm "Sabine" erschwert Landung (11. Februar)

Der Sturm "Sabine" hat europaweit Flughäfen lahmgelegt. Hier versuchen einige Piloten am Flughafen in London Heathrow und in Hamburg zu landen. Schaulustige haben die wackeligen Landungen bestaunt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1