Covid-19

Nach Coronafall im Jugendlager: weitere 21 Ansteckungen bestätigt

Zusätzliche 21 Personen wurden in Graubünden positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild)

Zusätzliche 21 Personen wurden in Graubünden positiv auf das Coronavirus getestet. (Symbolbild)

Am Freitag sind im Kanton Graubünden 21 neue Coronafälle gemeldet worden. Die meisten der Ansteckungen stehen im Zusammenhang mit einem Ferienlager, in dem sich zuvor sieben Jugendliche angesteckt hatten.

(gb./mg) Die Coronaerkrankungen in einem Jugendlager sorgen für weitere Fälle: Der Kanton Graubünden teilte am Freitag mit, dass 21 neue Ansteckungen bestätigt sind. Wie Rudolf Leuthold, Leiter des Bündner Gesundheitsamts, gegenüber dem Tages-Anzeiger sagt, könne der allergrösste Teil davon mit dem Lager in Verbindung gebracht werden.

Im Lager, ein Musiklager einer christlichen Gruppierung, nahmen rund 100 Personen – vorwiegend Jugendliche im Alter von 9 bis 13 Jahren und Betreuer teil. Im siebentägigen Lager wurden letzte Woche Darbietungen für ein Abschlusskonzert einstudiert. Dabei kam es zu mehreren Infektionen. Mehrere Lagerteilnehmer und Konzert-Besucher wurden im Nachgang in Quarantäne gesetzt.

Meistgesehen

Artboard 1