Die Netzstörung dauerte von 14 Uhr bis Mitternacht und betraf in etwa 10 Prozent der Salt-Kundschaft, wie ein Salt-Sprecher am Donnerstag auf Anfrage zu einer entsprechenden Meldung des Onlineportals von "Blick" sagte. Damit wären rund 190'000 Kunden von der Panne betroffen gewesen.

Salt hatte Ende September laut Quartalsbericht 1,899 Millionen Handykunden. Davon haben 1,2 Millionen ein Abo.

Es gebe auch am heutigen Donnerstag noch vereinzelt Probleme mit dem 4G-Netz, sagte der Salt-Sprecher. Das führt dazu, dass das Surfen langsamer funktioniert als gewöhnlich. Ein simpler Neustart des Telefons solle jedoch das Problem lösen. Salt entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten.

Im Gegensatz zu Salt hatte UPC schon am Mittwochnachmittag auf der Webseite auf die Störung hingewiesen. "Bei uns wurde das Problem gestern Nachmittag behoben", sagte ein UPC-Sprecher am Donnerstag.

Die aktuelle Störungskarte für den Salt-Mobilfunk.

Die aktuelle Störungskarte für den Salt-Mobilfunk.