Freizeit

Genf bereitet sich auf 45-minütiges Feuerwerk vor

Diese Raketen werden am kommenden Samstag den Genfer Nachthimmel erleuchten.

Diese Raketen werden am kommenden Samstag den Genfer Nachthimmel erleuchten.

Rund 45 Minuten pyrotechnisches Spektakel: Hunderttausende Menschen sollen sich am Samstagabend vom Feuerwerk am Genfer Hafenbecken begeistern lassen. Die teils komplexen Vorbereitungen laufen.

Etwa 10'000 pyrotechnische Effekte werden beim Grossfeuerwerk zu sehen sein. Damit alles reibungslos über die Bühne gehen kann, arbeitet seit Anfang Woche ein grosses Team im Akkord. 25 Feuerwehrleute, zwölf Pontoniere und rund zehn Ton- und Lichttechniker begleiten das Feuerwerk.

Die Pyrotechnik aus Asien und Europa wird in zahlreichen Kisten vor Ort gebracht, damit vermieden werden kann, dass es zu einer ungeplanten Explosion kommt. Der letzte Teil des Materials wird laut den Organisatoren am Freitag installiert.

Der künstlerische Leiter des Festivals verspricht für Samstag eine farbenfrohe Show in vier Akten. Vor dem Hintergrund der Klimadebatte hält das Organisationskomitee fest, dass keine Produkte mit Kunststoff oder Metallen verwendet werden sollen.

Das Feuerwerk wird durch zahlreiche Gönner und Sponsoren ermöglicht, darunter die Loterie Romande. Das Genfer Feuerwerk gehört weltweit zu den grössten seiner Art.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1