Facebook
Facebook-Gruppe will Gratis-WLAN

Die Facebook-Gruppe Pro Gratis-WLAN in der Stadt Aarau wächst rasant. Sie zählt bereits 757 Mitglieder.

Drucken
Teilen
WLAN-Internet in Aarau

WLAN-Internet in Aarau

Aargauer Zeitung

Der junge Kantonsschüler Lukas sitzt an diesem Sommertag im Kasinopark und möchte seinen Kollegen eine Internetseite zeigen, die er für sein Maturaprojekt benötigt. Wie, das geht nicht? Aarau, als Kantonshauptstadt hat kein WLAN-Netz? In Baden hingegen boomt das drahtlose Netzwerk, finanziert von den Regionalwerken AG, Baden. Die Motion «Freies Netz für Aarau» des SP-Einwohnerrats Oliver Bachmann wurde im Herbst 2007 abgelehnt.

Dank Facebook wieder vor Einwohnerrat?

Für Reto Fischer, den lokalen Kommunikationsanbieter, ist Facebook ein modernes Kommunikationsmittel. «Es besteht ein grosses Bedürfnis, in Aarau nicht nur einzelne Internet-Hotspots in Bibliotheken oder Cafés anzubieten, sondern die ganze Stadt mit freiem Internet auszustatten.» Die sehr schnell wachsende, erst vor zehn Tagen gegründete Facebook-Gruppe mit derzeit schon 757 Mitgliedern macht das Anliegen deutlich. «Das WLAN würde die Stadt attraktiver machen, Touristen könnten vor Ort Informationen abfragen oder man könnte Besprechungen spontan nach draussen verlegen. Auch für Handwerker wäre freies

WLAN mit Vorteilen verbunden, da viele Berechnungen heute online gemacht werden.» Es sei aber nicht der Sinn, dass alle Anwohner nun gratis das Internet nutzen könnten, es gehe um die Verbesserung der Mobilität. Die IBA ist an einer Finanzierung nicht interessiert. «Ich kann mir auch verschiedene Sponsoren vorstellen, einige der lokalen Firmen wären interessiert.» Sobald die Gruppe genug Mitglieder hat, möchte Fischer mit einer Unterschriftensammlung nochmals einen Vorstoss wagen. (rgy)