Brand

Explosionsgefahr in Abfallverwertungsanlage in Sitten gebannt

Nach Ausbruch eines Brands in einer Abfallverwertungsanlage in Sitten sind Feuerwehrleute mit Löscharbeiten beschäftigt. (Symbolbild)

Nach Ausbruch eines Brands in einer Abfallverwertungsanlage in Sitten sind Feuerwehrleute mit Löscharbeiten beschäftigt. (Symbolbild)

In der Abfallverwertungsanlage von Uvrier (UTO) auf Gemeindegebiet von Sitten VS ist am Donnerstag ein Brand ausgebrochen. Zwei Mitarbeiter des Werks erlitten Rauchvergiftungen und mussten ins Spital gebracht werden.

Die Feuerwehrleute der Zentrale Sitten konnten das Feuer in dem Teil der Anlage, die Holzpellets produziert, am Nachmittag löschen. Es bestand keine Explosionsgefahr durch eine Gasansammlung bei den Silos mehr.

Weil der Fabrikstandort weit weg von den Wohngebieten liegt, ordneten die Einsatzkräfte keine Evakuierung an, wie Stève Léger, Sprecher der Kantonspolizei Wallis, gegenüber der Agentur Keystone-SDA sagte.

Das Ausmass des Schadens konnte vorerst nicht abgeschätzt werden. Die Behörden leiteten eine Untersuchung ein, um die Ursache des Brandes zu ermitteln.

Die Abfallverwertungsanlage UTO verarbeitet Abfälle von 35 Gemeinden im Zentralwallis mit fast 170'000 Einwohnern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1