Bundesrat

Erste Auslandreise seit der Coronakrise: Karin Keller-Sutter zu Besuch in Wien

Bundesrätin Karin Keller-Sutter mit Karl Nehammer.

Bundesrätin Karin Keller-Sutter mit Karl Nehammer.

Die Vorsteherin des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (EJPD) hat am Donnerstag den österreichischen Bundesminister Karl Nehammer in Wien zu einem Arbeitsgespräch getroffen.

(sku) Im Zentrum des Gesprächs standen die schrittweisen Lockerungen der Einreisebestimmungen sowie die geplante Aufhebung sämtlicher Reisebeschränkungen zwischen der Schweiz und Österreich Mitte Juni, wie das EJPD am Donnerstag mitteilt. Keller-Sutter und Nehammer hätten dabei das gemeinsame Ziel einer baldigen Rückkehr zur Normalität bestätigt.

Keller-Sutter informierte Nehammer, dass die Aufhebung der Reisebeschränkungen per 15. Juni wie angekündigt veranlasst werde. Die Bundesrätin habe sich zudem auf ihrer ersten Auslandreise seit der Coronakrise bei Österreich für die gute Zusammenarbeit bedankt.

Weiteres Thema des Austausches war laut Mitteilung die europäische Migrationspolitik. Die EJPD-Vorsteherin und Bundesminister Nehammer seien sich einig gewesen, dass es ein krisenfestes Asyl- und Migrationssystem sowie einen wirksameren Schutz der Schengen-Aussengrenzen, Schleppereibekämpfung und Hilfe vor Ort in Drittstaaten brauche.

Meistgesehen

Artboard 1