Der Jagd- und Fischereiaufseher des Kantons Luzern, Philipp Amrein, bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA eine Meldung der "Luzerner Zeitung" vom Samstag. Weitere Schäden richtete das Raubtier nicht an.

Es handelt sich um den ersten bestätigten Wolfsriss im Kanton Luzern seit 2013. In den letzten Jahren gab es zwar Meldungen von Menschen, die einen Wolf gesehen haben wollen, aber keine Wolfsrisse.