Wetter

Die nächste Hitzewelle rollt an – nach diesen 5 Punkten sind Sie vorbereitet

Ab Montag sorgt laut Mete News ein Omega-Hoch für heisse Luft und beschert uns damit die zweite Hitzewelle dieses Sommers.

1. Wie heiss wird es?

Die Temperaturen erreichen schweizweit Höchstwerte von 35 Grad. Lokal sind sogar bis zu 37 Grad möglich. Die folgenden Regionen müssen mit Höchsttemperaturen rechnen:

  • die Stadt Genf
  • das Rohnetal
  • die Region Basel
  • das untere Aaretal
  • das Churer Rheintal

2. An welchen Tagen ist es am heissesten?

Während sich die Temperaturen am Montag vielerorts «nur» bei knapp über 30 Grad bewegen, wird es ab Dienstag überall richtig heiss. Spätestens am Donnerstag ist bei den Temperaturen mit Höchstwerten zu rechnen.

3. Wie sieht es in der Nacht aus?

Wer in einer Stadt oder auf der Alpensüdseite wohnt, sollte sich auf einige Tropennächte einstellen. Ausserhalb der Städte sinkt die Temperatur nachts zumindest an manchen Orten unter 20 Grad.

..

4. Wie lange bleibt es so heiss?

Der mögliche Bereich, in denen sich die Temperatur in den nächsten zwei Wochen bewegt.

Der mögliche Bereich, in denen sich die Temperatur in den nächsten zwei Wochen bewegt.

Das lässt sich im Moment nicht mit Sicherheit sagen. Mindestens bis Freitag sinken die Temperaturen während des Tages nicht unter 30 Grad. Am Wochenende könnte es etwas kühler werden und sogar vereinzelte Gewitter geben. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass uns die heissen Temperaturen bis anfangs August erhalten bleiben.

5. Sind diese Temperaturen normal?

Wie MeteoNews schreibt, sind zumindest die Temperaturen von Dienstag bis Freitag deutlich über der Norm. Demnach lagen die Höchstwerte in der Vergangenheit acht bis zehn Grad tiefer. Allerdings seien solche Abweichungen von der Norm – nach oben wie auch nach unten – etwas völlig Normales. (pls)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1