Inland/Schweiz

Der Zürcher Nationalrat Alfred Heer will Präsident der SVP Schweiz werden

Nachfolger von Rösti? SVP Zürich nominiert Alfred Heer fürs Schweizer Parteipräsidium

Nachfolger von Rösti? SVP Zürich nominiert Alfred Heer fürs Schweizer Parteipräsidium

Um die SVP Schweiz in die Zukunft zu führen, brauche es einen guten Kommunikator und einen Macher, der es versteht, die Partei hinter sich zu scharen. Der 58-jährige Alfred Heer erfülle alle Voraussetzungen, sagt Benjamin Fischer, Parteipräsident SVP Kanton Zürich.

Die SVP des Kantons portiert ihren Nationalrat Alfred Heer als Kandidaten für das Präsidium der Mutterpartei.

(wap) Sieben Jahre lang war Alfred Heer Präsident der kantonalzürcher SVP. Nun will er Präsident der SVP Schweiz werden. Am Dienstag teilte die SVP Zürich mit, dass sie ihn der Findungskomission» als Kandidaten gemeldet hat. Wie die Partei in einer Medienmitteilung schreibt, überlegen sich weitere Politiker aus ihren Reihen, für die Aufgabe zu kandidieren. Diese würden zu gegebener Zeit ebenfalls unterstützt und ihre Namen der Findungskommission nachgereicht.

Am 25. Januar hat die SVP Schweiz entschieden, dass der Findungsprozess nicht öffentlich diskutiert wird. «Die Frage, wer die SVP Schweiz in den nächsten Jahren führen soll, wird in den Parteigremien entschieden und nicht in den Redaktionen der schweizerischen Medienhäuser,» so die Zürcher Mitteilung.

Aus dem Rennen genommen hat sich Nationalrat Thomas Matter. Dieser erklärte am Dienstag gegenüber Radio SRF 1, dass er aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehe.

Meistgesehen

Artboard 1