Luzern

Decke droht abzubröckeln: Vorstellungen im Luzerner Theater abgesagt oder verlegt

Die letzte Aufführung des Tanztheaters «Orfeo ed Euridice» muss am Freitagabend abgesagt werden.

Die letzte Aufführung des Tanztheaters «Orfeo ed Euridice» muss am Freitagabend abgesagt werden.

Alarm im Luzerner Theater: Bei einem Rundgang wurden in der Decke über dem Zuschauerraum kleine Risse entdeckt. Die aktuellen Vorführungen wurden sicherheitshalber abgesagt oder verlegt.

Im Innern des Luzerner Theaters gebe es ein gebäudetechnisches Problem. Das teilte die Theaterleitung am Freitagnachmittag mit. «Es handelt sich um kleine Risse in der Gipsverkleidung der Decke über dem Orchestergraben und den ersten Zuschauerreihen», sagte Severin Barmettler, der Medienverantwortliche des Theaters, auf Anfrage. Unter Umständen drohen Teile der Gipsverkleidung abzubröckeln.

Vorsichtshalber wurde die letzte Vorstellung der Tanzvorführung «Orfeo ed Euridice» am Freitagabend abgesagt. Und das «Sommernachtskonzert» am Samstagabend, 15. Juni, um 19.30 Uhr wird vom Theater in den Luzerner Saal des Kultur- und Kongreszentrums Luzern (KKL) verlegt.

Birgit Aufterbeck-Sieber, die Stiftungsratspräsidentin des Luzerner Theaters, sagt:

Am Samstag werde die Decke mit zwei Sachverständigen genauer überprüft. Danach werde man während der Sommerpause allfällig notwendige Massnahmen ergreifen:

Glück im Unglück besteht insofern, weil die Saison am Luzerner Theater am 15. Juni ohnehin zu Ende geht. Wer für die Vorführung am Freitag von «Tanz 30: Orfeo ed Euridice» bereits Karten gekauft hat, kann diese am Samstag, 15. Juni, um 18.30 Uhr an der Theaterkasse zurückgeben. Kostenlose Karten für das «Sommernachtskonzert» am Samstag um 19.30 Uhr im KKL können am Samstag ab 10 Uhr an der Billettkasse des Luzerner Theaters bezogen werden.

Meistgesehen

Artboard 1