Schweiz

Bundesrat verdoppelt Beiträge für Sportlager

Der Bundesrat will für die Sportförderung von Kinder und Jugendlichen mehr Geld locker machen.

Der Bundesrat will für die Sportförderung von Kinder und Jugendlichen mehr Geld locker machen.

In der Schweiz gibt es immer weniger Sportlager für Schulen und Jugendvereine. Dem will der Bundesrat entgegenwirken. Er hat die Beiträge zugunsten von Jugend+Sport deutlich erhöht.

(rwa) Wenn Kinder und Jugendliche im Sport gefördert würden, könne das ihre Haltung zu Bewegung und Gesundheit ein Leben lang prägen und positiv beeinflussen, argumentiert der Bundesrat. Aus diesem Grund hat er am Freitag beschlossen, die Sportförderung per 1. Juli finanziell stärker zu unterstützen.

Die wichtigste Massnahme betrifft das Sportförderprogramm Jugend+Sport (J+S). J+S Lager von Jugendvereinen, Schulen sowie Kantone und Gemeinden erhalten in Zukunft mehr Geld. Der bisherige Ansatz pro Tag und Teilnehmer wird von 7,60 auf 16 Franken mehr als verdoppelt, wie es in einer Mitteilung des Verteidigungsdepartements heisst.

Damit sollen die Lager trotz tieferer Elternbeiträge auch weiterhin stattfinden. Vorgesehen ist auch ein Anreiz, um öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Wer einen J+S Aus- oder Weiterbildungskurs besucht, fährt künftig gratis. Die Mehrkosten schätzt der Bundesrat auf 16 Millionen Franken.

Meistgesehen

Artboard 1