Medien
Blocher-Zeitung klaut Artikel beim «Tages-Anzeiger» – dort wusste man von nichts

Die «St.Galler Nachrichten» haben einen alten Artikel des «Tages-Anzeigers» übernommen und diesen abgedruckt. Der Autor wusste davon nichts.

Merken
Drucken
Teilen
Dieser Artikel erschien ursprünglich beim «Tages-Anzeiger».

Dieser Artikel erschien ursprünglich beim «Tages-Anzeiger».

screenshot: st-galler-nachrichten.ch

Der ursprüngliche Artikel erschien vor sechs Jahren im «Tages-Anzeiger» unter dem Titel «Was gute Politiker ausmacht». Nun wurde das Stück erneut abgedruckt. Dies berichtet der «Blick» am Mittwochabend. Pikant: Die «St.Galler Nachrichten» gehören zu den 25 Regionalzeitungen, die Christoph Blocher und die BaZ-Holding Mitte August aufgekauft haben.

Geschrieben wurde der Artikel ursprünglich vom Journalisten Jean-Martin Büttner. Dieser sagt gegenüber dem Blick, dass er das Vorgehen der «St.Galler Nachrichten» unprofessionell und rufschädigend finde.

Mitarbeiter stand unter Zeitdruck

Der Mitarbeiter der «St.Galler Nachrichten», der den Text übernommen hat, bereut den Fehler. Er habe unter grossem Zeitdruck gestanden und habe eine leere Seite füllen müssen, erklärt er seine Aktion. Er habe gewusst, dass es nicht richtig sei, habe sich aber gedacht, dass der Autor kein Problem damit habe.

Das sieht Büttner anders, er erwartet eine öffentliche Entschuldigung. Gegenüber dem Blick sagt er: «Erstens wurde ich nicht um Erlaubnis gefragt, und zweitens hätte ich niemals einer solchen Zeitung meinen Artikel überlassen.» (cma)