Schweiz

Auf der App trafen die Alarmmeldungen verspätet ein

Die App funktionierte nicht 100 Prozent einwandfrei. (Archivbild)

Die App funktionierte nicht 100 Prozent einwandfrei. (Archivbild)

Der nationale Sirenentest funktionierte grösstenteils gut. Bei der App «Alert Swiss» kam es jedoch zu Verspätungen.

(gb.) Die App «Alert Swiss» wurde am diesjährigen nationalen Sirenentest zum zweiten Mal auf ihre Funktionsbereitschaft geprüft. Wie das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (Babs) in einer Mitteilung vom Mittwochabend informierte, seien die Alarmmeldungen der App auf Geräten mit dem Betriebssystem IOS zu spät gekommen. Laut dem Babs lag der Grund darin, dass die Meldungen gleichzeitig in sämtlichen Kantonen ausgelöst wurde. Die Entwickler der App würden der Sache nun auf den Grund gehen.

Von den Sirenen haben 98 Prozent einwandfrei funktioniert, teilt das Babs weiter mit. Die Gemeinden und Kantone mit defekten Sirenenanlagen sind nun angehalten, diese umgehend zu reparieren.

Meistgesehen

Artboard 1