Südafrika

ANC steht vor Triumph bei Parlamentswahl in Südafrika

Nelson Mandela stimmte für den ANC

Nelson Mandela stimmte für den ANC

Südafrikas Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) mit seinem umstrittenen Vorsitzenden Jacob Zuma steht vor einem weiteren klaren Wahlsieg. Allerdings ist bisher noch unklar, ob der ANC seine Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament wird halten können.

Die Partei führte nach Auszählung von 69 Prozent der Wahllokale mit 66 Prozent der Stimmen und könnte damit die für Verfassungsänderungen nötige Mehrheit noch schaffen. Dagegen gilt die Wahl Zumas im Parlament zum neuen Präsidenten bereits als sicher.

Überraschend gut schnitt nach diesen Teilergebnissen die Demokratische Allianz (DA) der Kapstädter Bürgermeisterin Helen Zille ab: Ihre Partei kam demnach auf 17 Prozent der Stimmen.

Auch bei ihr blieb offen, ob sie künftig die reiche Westkap-Provinz allein regieren kann. Die liberal-konservative DA erreichte dort nach den Teilergebnissen exakt 50 Prozent der Stimmen. Die DA war bisher landesweit mit 12 Prozent stärkste Oppositionspartei.

Der vor einem halben Jahr von enttäuschten ANC-Abweichlern gegründete Volkskongress (COPE) kam bislang nur auf 8 Prozent der Stimmen. In Prognosen war erwartet worden, dass sich diese Neugründung mit zweistelligen Prozentzahlen als drittstärkste Kraft hinter der DA etablieren würde.

COPE machte die Einschüchterung seiner Anhänger für das schwache Ergebnis in einigen Bezirken verantwortlich und vermutete politische Motive hinter dem Mord an einem COPE-Mitglied in Butterworth am Wahlabend.

Der ANC, der seine Popularität aus seinem jahrzehntelanden Kampf gegen die Apartheid bezieht, hatte bei allen Parlamentswahlen seit 1994 mehr als 60 Prozent der Stimmen erobern können. Bei den Wahlen 2004 waren es sogar knapp 70 Prozent.

Die Teilergebnisse sind noch vorläufig und können sich ändern, wenn die grossen Townships ausgezählt werden. Das offizielle Ergebnis wird frühestens am Freitagabend erwartet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1