Frankreich
Von Puck getroffen: Achtjähriger stirbt nach Eishockey-Spiel

Ein Achtjähriger ist am Samstagabend in Frankreich bei einem Eishockey-Spiel vom Puck am Kopf getroffen worden und in einem Spital gestorben.

Merken
Drucken
Teilen
Der Eishockey-Puck flog durch die Luft und traf den Achtjährigen hinter dem Ohr (Symbolbild)

Der Eishockey-Puck flog durch die Luft und traf den Achtjährigen hinter dem Ohr (Symbolbild)

Kenneth Nars

Die herumfliegende Scheibe traf bei einem Spiel zwischen Dünkirchen und Reims Hugo hinter dem Ohr, wie der gastgebende Club mitteilte.

Der Achtjährige hatte beim Spiel mitgeholfen und war nach Angaben der Zeitung "La Voix du Nord" an einer nicht geschützten Stelle auf der Tribüne gewesen. Nachdem er vom Puck getroffen wurde, erlitt er einen Herzanfall.

Am Sonntag starb der Achtjährige in einer Klinik in Lille. (nch/sda)