Mit Tempo 220 raste am Sonntag ein Airbus A330-300 der Swiss in der indischen Metropole Mumbai über die Piste. Kurz vor dem Abheben streikte plötzlich das linke Triebwerk. Darauf ging der Pilot voll auf die Bremsen und stoppte die Maschine vor dem Pistenende. 

Die Turbine ist futsch: «Das betroffene Triebwerk muss vor Ort ausgetauscht werden», sagt Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek zu watson.

Ein Passagier filmte, wie die Flughafen-Feuerwehr kurz darauf zur Maschine eilte und die überhitzten Bremsen mit Wasser kühlte. 

Der Startabbruch löste auf dem Flughafen Mumbai kurzzeitig ein Chaos aus. Die Hauptpiste blieb für 40 Minuten gesperrt, wie die «Times of India» berichtet.  Ein Jumbo-Jet der Lufthansa musste deshalb in Hyderabad statt Mumbai landen. 

Ein Airbus A330 der Swiss.

Ein Airbus A330 der Swiss.

Der Swiss-Airbus wurde später zum Gate geschleppt, die 236 Passagiere wurden auf andere Flüge umgebucht. 

Wie lange die Reparatur des Swiss-Airbus dauert, ist laut Swiss noch nicht klar.