Gegenüber der britischen Zeitung The Mirror sagte Hauser: «Ich war mir nicht sicher, was der Wal vorhatte, als er auf mich zuschwamm und er hörte nicht auf, mich über zehn Minuten lang herumzustossen.»

Meeresbiologin Nan Hauser.

Die Meeresbiologin wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass der Wal sie vor einem rund fünf Meter grossen Tigerhai retten wollte. Hauser vermutete zuerst, dass es sich beim annähernden Hai um einen weiteren Wal handeln würde. Erst als sie sah, dass sich die Schwanzflosse von links nach rechts bewegte, wusste sie, dass es sich um einen Hai handelt.

Nan Hauser: «Ich habe 28 Jahre mit Walen unter Wasser verbracht und hatte noch nie einen Wal gesehen, der so hartnäckig versucht hat, mich unter seine riesige Brustflosse zu bringen.»

Dass Wale andere Tiere beschützen, wurde in Vergangenheit schon öfters Beobachtet, jedoch könnte dies der erste dokumentierte Fall sein, in dem ein Wal einen Menschen vor einem Hai geschützt hat, sagte Hauser

«Ich habe die letzten 28 Jahre damit verbracht, Wale zu schützen, und in diesem Moment habe ich nicht einmal bemerkt, dass sie mich beschützten.» (nfr)