Kräftige Niederschläge haben in Teilen des US-Bundesstaates Kalifornien zu verheerenden Schlammlawinen geführt. Mindestens 17 Menschen kamen ums Leben.

Viel Glück hatten Desionne Franklin und seine Freundin in Burbank im Norden von Los Angeles. Sie blieben bei einem eindrücklichen Vorfall unverletzt. Sie wollten sich am Dienstag vor dem heranziehenden Unwetter in Sicherheit bringen. Ein Grollen habe ihn geweckt, sagt Franklin zu "KTLA-TV". Zu seiner Freundin sagte er: "Wir müssen uns bereit machen, zu verschwinden."

Bloss: Die Flucht kam zu spät. Mitten auf der Strasse erfasste eine Schlammlawine das Auto und trug es von dannen. Während er und seine Freundin unverletzt blieben, wurde das Auto leicht beschädigt.

Gefilmt haben die Szene Feuerwehrleute von Burbank. Am Mittwoch luden sie es auf Instagram hoch, wo es seither über 70'000 Mal aufgerufen wurde. (mwa)