Gänsehaut-Alarm

Neulich an einem Brunnen in Italien: Schülerin rührt Tausende zu Tränen

Tiffany Ruan singt – und der Brunnen leistet den Rest.

Tiffany Ruan singt – und der Brunnen leistet den Rest.

Tiffany Ruan und ihre Mitschüler aus Kansas, USA, waren auf Europareise durch Italien, als sie an einem Brunnen vorbeikamen, der die 17-Jährige zur Internet-Sensation machte.

Das Gesangstalent nutzte das Echo des Ziehbrunnens für ihr Cover von Leonard Cohens «Hallelujah».

Das gerade mal 48 Sekunden lange Video von ihrer Gesangseinlage veröffentlichte sie letzte Woche auf Twitter – wo sie mit dem Gänsehaut-Song Tausende zu Tränen rührte.

Über 300'000 Likes sammelte das Video seit letzter Woche, rund 128'000 Mal ist es retweetet worden. Ganz zu schweigen von den 1000 gerührten und begeisterten Kommentaren.

Das «Cohen-Phänomen»

Laut dem Wichita Eagle ist das Internetwunder im umbrischen Spoleto passiert. Singen ist offenbar eine Leidenschaft der 17-Jährigen. Auf ihrem Youtube-Kanal gibt es weitere Cover-Songs, unter anderem seit Kurzem auch Cohens «Hallelujah»:

Aus ihrem Zimmer zurück in Kansas: Tiffany singt Cohens «Hallelujah»

Aus ihrem Zimmer zurück in Kansas: Tiffany singt Cohens «Hallelujah»

Das «Cohen-Phänomen» tritt regelmässig auf. Im vergangenen Dezember etwa war es die autistische Kaylee aus Nordirland, die mit ihrem «Hallelujah»-Solo während des Schulchor-Auftritts die halbe Welt rührte:

Achtung! Das hier ist so schön, dass es akute Rührseligkeit auslösen könnte.

Achtung! Das hier ist so schön, dass es akute Rührseligkeit auslösen könnte.

Das Original:

Leonard Cohen - Hallelujah

Leonard Cohen - Hallelujah

(smo)

Meistgesehen

Artboard 1