Kunstschmuggel

Mit nachgemachtem Van Gogh im Kofferraum an der Grenze erwischt

Ein Zöllner mit Röntgenblick (Archiv)

Ein Zöllner mit Röntgenblick (Archiv)

Mit einem nachgemalten Van Gogh im Kofferraum ist ein Holländer beim Grenzübergang Basel/St.Louis (F) erwischt worden. Er hatte angegeben, nichts zum Verzollen dabei zu haben. Für das Bild habe er 25'000 Euro bezahlt, teilte die Grenzwache am Donnerstag mit.

Der ältere Kunstschmuggler mit Wohnsitz in der Schweiz hatte die wertvolle Ware am Autobahnzollamt trotz mehrmaliger Befragung verleugnet. Darauf kontrollierten Grenzwächter sein Auto und wurden fündig. Der Wert der Reproduktion des holländischen Malers sei einer mitgeführten Rechnung aus Amsterdam zu entnehmen gewesen.

Wohin das Bild am Ende kommen soll, sei noch offen, sagte ein Grenzwache-Sprecher auf Anfrage. Bleibt es in der Schweiz, ist die hiesige Mehrwertsteuer zu bezahlen. Der Mann habe jedenfalls ein Bussendepot von mehreren tausend Franken hinterlegen müssen, bevor er samt Bild einreisen konnte.

Meistgesehen

Artboard 1