fest

Lernen – 24 Stunden lang

Schloss Hallwyl: Eine Führung im und um das Schloss mit Kurator Thomas Frei am Samstag um 14 Uhr. Walter Schwager

Schloss

Schloss Hallwyl: Eine Führung im und um das Schloss mit Kurator Thomas Frei am Samstag um 14 Uhr. Walter Schwager

Der Lernfestival-Tag vom 11./12. September macht Weiterbildung erlebbar – während 24 Stunden im Aargau und in der ganzen Schweiz.

Jede Stunde ein neues Angebot, ab 17 Uhr am Freitag bis um 17 Uhr am Samstag: Das Lernfestival bietet ein bunt gefächertes Programm zu jeder Tages- und Nachtzeit für alle Lernfreudigen, Wissensdurstigen, und Neugierigen. Vorbildung braucht es keine und Prüfungen gibt es nicht. Dafür aber viele Impulse und Erlebnisse aus allen möglichen Lebensbereichen.

Das Lernfestival beginnt am Freitag, 17 Uhr, mit einer Co-Ansprache von Regierungsrat Urs Hofmann und Grossrätin Monika Küng (Grüne) in der Ausstellung «nonstop» in Lenzburg (Zeughaus-Areal). In Frick macht «die süsse Handwerkskunst» den Anfang - mit Marzipankreationen in der Konditorei Kunz (Freitag, 17 Uhr).

Die Qual der Wahl

Eigentliche Hochburgen des Lernfestivals im Aargau sind das Freiamt/Seetal und das Obere Fricktal. In diesen Regionen finden am meisten Workshops und Events statt. Doch auch in Lenzburg, Aarau oder Baden gibt es Lernfestival-Veranstaltungen. Das Spektrum reicht vom Einblick in Palliative

Care an der Höheren Fachschule Gesundheit und Soziales in Aarau (Freitag, 19 Uhr) über den starken Auftritt für KMU in der Schreinerei Mock in Fahrwangen (Samstag, 9 und 10 Uhr) bis zu Degustationen in der Kulturbeiz in Wohlen (Samstag, 1 Uhr morgens), dem Schweissen von Metall bei der Firma Schneebeli in Meisterschwanden (Samstag, 6 Uhr). Aber da gibt es auch die «Wissens-Tankstelle» im Naturama in Aarau (Samstag, 15 Uhr), die nächtlichen Radiosendungen bei Radio Argovia (Samstag, 3 bis 5 Uhr) oder den Einblick ins Geburtshaus Storchenäscht in Lenzburg (Freitag, 20 Uhr). Im Fricktal wird im Meck à Frick argentini-sches Ambiente geboten (Freitag, 20 Uhr), in Gipf-Oberfrick eine Kopfwäsche bei «Coiffure» (Samstag, 9 Uhr) oder «Stallgeflüster» bei Familie Nussbaum in Densbüren (Samstag, 7 Uhr). Auch die Kraft des Feuers und etwas Hexenkunde kann man erleben: Im Löörenhof Ueken (Freitag, 24 Uhr, Samstag, 1 Uhr).

Koordiniert wird das Lernfestival von Josefine Krumm aus Sarmenstorf. Ursula Ender, Ueken, ist für den Fricktaler Bereich verantwortlich. (zi)

Sämtliche Events sind zu finden auf www.lernfestival.ch.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1