Supermänner springen 26
Hier springen Supermänner 26,5 Meter in die Tiefe

Vor ihm der See, hinter ihm 26,5 Meter freier Fall: 3500 Menschen verfolgten an den Cliff Diving World Series in Sisikon die spektakulären Sprünge der Supermänner.

Drucken

Die Athleten hatten zwischen Absprung und Wasser rund drei Sekunden Zeit für ihre Flugformationen. Der Engländer Gary Hunt gewann - unter anderem mit einem Vierfachsalto mit eineinhalb Schrauben. (MZ)