Alaska
Hart im Nehmen: Mann überlebt fast drei Wochen in der eisigen Wildnis – so wurde er gerettet

Drucken
Teilen

Bei viel Schnee und Minustemperaturen hat ein Mann fast drei Wochen alleine in den Wäldern Alaskas überlebt. Die abgelegene Hütte des 30-jährigen Amerikaners war Mitte Dezember niedergebrannt. Als er sich wochenlang nicht bei Familie und Freunden meldete, alarmierten diese die Rettungskräfte. Ein Hubschrauber konnte den Mann schliesslich nach 23 Tagen bergen.

Aktuelle Nachrichten