Wangen

Endlich ist der Abbruch in Sicht

Brandruine: Sie «ziert» den Dorfkern von Wangen. (Bild: Bruno Kissling)

Brandruine

Brandruine: Sie «ziert» den Dorfkern von Wangen. (Bild: Bruno Kissling)

In absehbarer Zeit wird etwas gehen mit dem «Casino». Die Wangner Baubehörde hat für die Ruine eine rechtskräftige Abbruchverfügung erlassen.

«Diese Verfügung kann nötigenfalls durchgesetzt werden kann, sollten bei der Planung irgendwelche Verzögerungen eintreten», erklärt Bauverwalter Max Zülli, hofft jedoch nicht, dass ein solcher Kraftakt nötig ist. Und dies nicht ohne Grund: «Das, was vor dem Gebäude vom Neubauprojekt plakatiert ist, findet in der Bevölkerung grösstenteils Anklang.»

Nach dem Rotlicht das Feuer

Kurzer Rückblick: Wangens ehemaliges «Casino» kam selbst als Brandruine nicht zur Ruhe. Im Februar 2005 drohte Paul Bühler, Bevollmächtigter und Ehemann der eigentlichen Liegenschaftsbesitzerin, Ursula Manner, anstelle des damals im Saal untergebrachten Rennautoparadieses das Rotlichtmilieu einziehen zu lassen. Nur zwei Monate später wars so weit: Bühler eröffnete zusammen mit zwei Geschäftspartnern die Sapito Kontakt Single und Play Lounge, die im Oktober desselben Jahres aber in Flammen aufging: Ursache: Brandstiftung. Die Täterschaft wurde bislang nicht dingfest gemacht. Seit jenen Tagen «ziert» die Brandruine Wangens Kernzone.

Nun hat der Gemeinderat von Wangen den Teilzonen- und Erschliessungsplan erlassen, der übers ganze Gebiet viergeschossige Punktbauten erlaubt. Paul Bühler, Bevollmächtigter und Ehemann der eigentlichen Besitzerin Ursula Manner Bühler sowie Geschäftsführer der Andersson & Partner GmbH mit Sitz in Olten, hatte der Einwohnergemeinde Wangen Mitte April das Baugesuch für ein neues Projekt eingereicht, das den Bau von zwei viergeschossigen Mehrfamilienhäusern mit eingeschossigem Verbindungstrakt vorsieht. Allerdings kann Bühlers Baugesuch vom Gemeinderat erst behandelt werden, wenn der neue Zonenplan genehmigt ist. «Zur Zeit liegt der Fall beim Regierungsrat», sagt Bauverwalter Zülli. Das Gestaltungsplanverfahren für eine Bautiefe links und rechts der Dorfstrasse sei angelaufen. Noch dieses Jahr solle der Plan zur öffentlichen Einsichtnahme aufgelegt werden. (kas/hub)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1