Ein «Corpus Delicti» der anderen Art

Am Bezirksgericht Zurzach wurde Vizepräsidentin Gabriela Hess verabschiedet.

Merken
Drucken
Teilen
Ein «Corpus Delicti» der anderen Art

Ein «Corpus Delicti» der anderen Art

Im Gerichtssaal in Bad Zurzach werden normalerweise Fälle verhandelt. Nicht so am Mittwoch. «Heute bin ich das ‹Corpus Delicti›», meinte Gabriela Hess, Vizepräsidentin des Bezirksgerichts, schmunzelnd.

Was sie angestellt hat? Sie zieht aus dem Aargau weg und gibt deshalb ihr Amt am Bezirksgericht per Ende Monat ab. 16 Jahre lang war Hess im Gericht tätig, 5 Jahre davon als Vizepräsidentin.

Gerichtspräsident Cyrill Kramer erinnerte sich an einige Fälle in den 16 Jahren, in denen Gabriela Hess am Bezirksgericht tätig war. Kramer bedankte sich mit kleinen Präsenten für diese Zeit.

Auch Gabriela Hess erinnerte sich zurück an eine mehrheitlich tolle Zusammenarbeit und wünschte ihrem Nachfolger Guido Vogel aus Klingnau alles Gute in seinem Amt. (ewa)