Youtube
Diesem 78-Jährigen Italo-Amerikaner beim Kochen zuzusehen, ist einfach köstlich

Pasquale Sciarappa hat alles, was es braucht: Youtube, Facebook, Twitter, jahrelange Erfahrung und ganz viel Charme. Seine Kochvideos mit Spezialitäten aus seiner Heimat in Süditalien haben tausende Fans.

Merken
Drucken
Teilen

Pasquale Sciarappas Heimat ist Orsara di Puglia. 1939 ist er in Italien zur Welt gekommen, später arbeitete er als Koch, erst in Turin, dann in den USA, wo er heute lebt.

Seine Mutter sei seine grösste Inspiration gewesen, sagte Sciarappa einst zur «Daily Mail». Sie habe ihn Kochen gelehrt und mit ihr habe er seine Liebe für gutes Essen geteilt.

2008 beschloss der Rentner aus der Kleinstadt Long Branch im US-Bundesstaat New Jersey, dass er diese Liebe nicht nur mit seiner Familie teilen will, sondern mit der ganzen Welt. Er begann, Videos mit Kochrezepten auf Youtube zu laden.

Mittlerweile ist der heute 78-Jährige auch auf Facebook und Twitter präsent, hat eine eigene Webseite und verspricht wöchentlich ein neues Video – immer sonntags um 11 Uhr.

«Wanschesterschuschar»

Auf Youtube und Facebook hat er je über 60'000 Fans, auf Twitter rund 1000 Follower. Sciarappa beim Kochen zuzusehen (und -zuhören) ist aber auch köstlich. Ganz abgesehen von den leckeren Rezepten bestechen seine Videos vor allem durch seinen charmanten Akzent.

Dass Englisch und Italienisch nicht so recht harmonieren, bewies Pasquale Sciarappa 2014 mit seinem bisher erfolgreichsten Video. Darin versucht er, «Worcestershire Sauce» richtig auszusprechen:

Das Video ging viral und zählt bis heute fast zwei Millionen Aufrufe. (smo)