Der kalte Wind und die eisglatten Strassen sind schuld, dass es im russischen Norilsk Fussgänger reihenweise auf den Boden wirft. Die Fussgänger versuchen sich, an Strassenschildern und Gartenzäunen festhalten – so gut es eben geht.