Bei den Hausdurchsuchungen in der spanischen Hauptstadt Madrid seien Bargeld und Waffen sichergestellt worden, teilte die für Korruption zuständige Staatsanwaltschaft mit.

Die Festgenommenen gehören nach Angaben der Ermittler verschiedenen Clans der Camorra an. Sie sollen nun von einem Richter befragt werden. Ihnen wird neben Geldwäsche auch Drogenhandel, Steuerbetrug sowie die Mitgliedschaft in einer kriminellen Organisation zur Last gelegt.