Mediennutzung

Will Ferrell setzt sich dafür ein, das Handy auch mal wegzulegen

US-Schauspieler Will Ferrell - hier in einer Szene aus "Get Hard" - wirbt für einen gemässigten Handykonsum. (Archivbild)

US-Schauspieler Will Ferrell - hier in einer Szene aus "Get Hard" - wirbt für einen gemässigten Handykonsum. (Archivbild)

US-Schauspieler Will Ferrell macht sich dafür stark, wenigstens beim gemeinsamen Essen mit der Familie aufs Handy zu verzichten. Auf mehreren Videos ist er in der Rolle eines Vaters zu sehen, der immer aufs Display blickt, statt das Abendessen zu geniessen.

Auf einem der Videos ist ein kleines Mädchen zu sehen, das "Ich habe keinen Hunger" sagt. Auf Nachfrage der Mutter antwortet es traurig: "Ich vermisse Daddy." Die anderen am Tisch stimmen ein, wie sehr sie ihn vermissen, was dem Zuschauer den Eindruck vermittelt, der Vater sei möglicherweise tot.

Nach einem Schnitt im Video sieht man, wie der Vater (gespielt von Ferrell) am anderen Tischende sitzt, das Smartphone in der Hand. "Hey, hey, alle mal leise", sagt der 50-jährige "Daddy's Home"-Darsteller. "Dieser Filter sorgt dafür, dass ich wie eine Katze aussehe! Es ist so lustig, dass ich weinen muss."

Die gemeinnützige US-Organisation Common Sense Media rief die Kampagne ins Leben.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1