Germany's Next Topmodel

So bringen «Topmodels» die britischen Wachen zum Lachen

Viele London-Touristen versuchen es, doch kaum jemand schafft das schier Unmöglliche: Die britische Wache zum Lachen zu bringen. Wie sollten es also die Kandidatinnen von «Germany's Next Topmodel» schaffen?

In der dritten Folge von «Germany's Topmodel» mussten die Kandidatinnen sich eben dieser Challenge stellen: Mit spontanen Aktionen sollten sie versuchen den Royal Guard vor dem Buckingham Palace zum Lachen zu bringen.

Keine leichte Aufgabe, haben die königlichen Garden in London doch den Ruf, sich von nichts und niemandem ablenken zu lassen. Mit steinernen Mienen stehen sie Wache und schauen stur gerade aus.

Rülpsende Amelie

Amelie versuchte es mit Geräuschen: Sie gackerte wie ein Huhn, brüllte wie ein Affe. Doch alles nützte nichts. Ein letzter Versuch: Die 16-Jährige stellte sich neben die Wache und rülpste richtig laut. Der junge Mann zuckte einmal kurz mit den Mundwinkeln. Das wars. Heidi ist weniger begeistert von der Aktion: «Rülpsen ist nicht unbedingt positiv.» Diese Bilder bringe sie niemals wieder aus ihrem Kopf. «Ich rülpse immer mal wieder ein paar Sätze», gibt Amelie zu. Sie könne auch das ABC.

Rebecca ging derweil auf Tuchfühlung. Sie knöpfte die Jacke der Wache auf, schaute gar in der Hose nach. «Calvin Klein, klasse», strahlte Rebecca und gibt der Wache einen Kuss. Diese fand es sichtlich amüsant.

«Hast du meine Brüste gesehen?»

Isabel hatte sich eine Nummer überlegt. «Hier ist Olga aus Russland», stellt sie sich in breitem russischem Akzent vor. «Hast du meine Brüste gesehen?» Heidi und Thomas können sich bei dieser schauspielerischen Leistung kaum mehr beruhigen.

Den britischen Guarden aus der Reserve locken konnten auch die Topmodel-Anwärterinnen nicht. Dieser Brite war ein echt harter Brocken!

Ekel-Prüfung für die Models

Beim anschliessenden Horror-Shooting mit viel Schminke und Kunstblut mussten die Kandidatinnen unter anderem Ratten auf dem Kopf aushalten. Gekreische pur! Doch eigentlich war alles nur halb so schlimm.

Dennoch konnten zwei Mädchen die Jury nicht überzeugen: Concetta (19) musste bereits nach dem Fotoshooting aufgeben. Kein Foto gab es dann bei der Schluss-Entscheidung für die 18-jährige Ivon.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1