Hoch hinaus

Sabine Dahinden wäre gerne eine Mischung aus Fee und Lausbub

Fernsehmoderatorin Sabine Dahinden liebt die Berge - und wäre gerne eine Mischung aus Fee und Lausbub. (Archiv)

Fernsehmoderatorin Sabine Dahinden liebt die Berge - und wäre gerne eine Mischung aus Fee und Lausbub. (Archiv)

«Schweiz aktuell"-Moderatorin Sabine Dahinden wäre gerne eine Mischung aus «Fee und Lausbub». Bis 3. August zeigt sie mit Bergführern im Sommer-Special «Die Alpenreise» aktuelle Trends des Bergsteigens.

"Ich brauche Bewegung, Höhenluft, Abenteuer", betont die 49-jährige Sabine Dahinden im Gespräch mit dem "Sonntagsblick". Am Strand wäre es ihr zu heiss, und es würde ihr zu schnell langweilig. Deshalb kommt ihr dieses Sommerspecial von "Schweiz aktuell" sehr entgegen.

Dahinden ist Urnerin und berggewohnt. Wenn sie aber hoch hinaus will, dann sind ihr gute Bergführer enorm wichtig, wie sie sagt. Der Wettbewerb kümmert sie nicht. "Es geht mir in den Bergen nicht um die grosse Leistung, sondern darum, Wind und Wetter zu erleben, die gewaltige Natur zu sehen, die eigene Kraft zu spüren."

Als Fernsehfrau ist Dahinden in der Bevölkerung bekannt. Immer wieder hört und liest sie ein Lob. Einmal habe ihre jemand geschrieben, sie sei eine Mischung aus Fee und Lausbub. "Das hat mich richtig angespornt, ich sah das als eine Art Zielvorgabe, so möchte ich gerne sein."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1