Fischerwettbewerb

Glücklicher Este fängt beim Eisfischen Goldfisch und gewinnt Auto

Markierte Goldfische fangen: Volkssport in Estland (Archiv)

Markierte Goldfische fangen: Volkssport in Estland (Archiv)

Der Fang eines kleinen Fisches hat dem Esten Meelis Parnamae Glück gebracht: Beim jährlichen Goldfisch-Festival im südestnischen Viljandi war der markierte Fisch ein 15'000 Euro teures Auto wert.

Parnamae war einer von rund 4000 passionierten Anglern, die an dem Wettbewerb am Samstag teilnahmen.

Den Hauptpreis gewann dabei niemand: Für den 50'000-Euro-Jackpot hätte ein Angler zehn markierte Fische drei verschiedener Arten aus dem zugefrorenen See von Viljandi fangen müssen. Für Parnamaes Autogewinn reichte dagegen ein einziger Fisch.

Die Bedingungen für das achte Goldfisch-Festival seien dieses Jahr ideal gewesen, sagte Sprecher Paul Liivoja. Trotz relativ milden Wetters sei die Eisschicht mit etwa 30 Zentimetern dick genug gewesen, um die vielen Angler zu tragen. Eine Woche vor dem Wettbewerb hatten die Organisatoren 200 markierte Fische in dem See ausgesetzt, die gefangen werden sollten.

Fischen ist eines der Lieblingshobbys der Esten. In dem kleinen Baltenstaat leben rund 1,3 Millionen Menschen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1