"Man kann nicht nach unten gucken, um eine Rede zu lesen", sagte sie in einem vorab veröffentlichten Ausschnitt. "Wenn man das täte, würde das Genick brechen oder sie (die Krone) würde herunterfallen", sagte die Queen, die im Juni den 65. Jahrestag ihrer Krönung feiert. Kronen hätten also einige Nachteile, fügte die 91-jährige Monarchin hinzu, "aber sie sind recht wichtige Dinge".

Die Imperial State Crown ist Teil der britischen Kronjuwelen und wurde im 19. Jahrhundert hergestellt. Die Königin trug sie sowohl bei ihrer Krönung 1953, als auch bei den meisten ihrer jährlichen Auftritte zur zeremoniellen Eröffnung des britischen Parlaments. Die Krone wurde nach dem Tod ihres Vater König George VI. für die damals 27-Jährige angepasst. "Sie ist jetzt viel kleiner, nicht wahr?", stellte sie in der Dokumentation fest.

In einem bereits am Montag veröffentlichten Ausschnitt hatte die Queen sich über die unbequeme königliche Kutsche beschwert. Die Fahrt zu ihrer Krönung sei "schrecklich" gewesen.