Der Liebe wegen zog der gebürtige Chinese Donghua Li vor 21 Jahren in die Schweiz. "Es war anfangs eine schwierige Zeit", sagt der ehemalige Kunstturner in einem Interview mit der Zeitschrift "TELE". Inzwischen sei die Schweiz aber seine Heimat geworden.

"Ich liebe die Berge und den Schnee, fahre leidenschaftlich gerne Snowboard und Motorrad", erzählt Donghua Li. Einzig seine Familie und "die wirklich echte chinesische Küche" vermisse er.